Zur Startseite

Abenteuer Burg

Das Programm der Ehrenburg

 Kulturkleinodien

Ehrenburger Operntage »Viva Verdi!«

9. und 10. August 2019 / 19 Uhr (Einlass 18.30Uhr) Eintritt 65 € inkl. Operngala, ein Glas Champagner (Brut) & Canapés (Galadiner kann für 34€ pro Person hinzugebucht werden

„Viva Verdi!“ - Ein unterhaltsamer Streifzug durch die Welt der Oper

Willkommen! Zum fünften Mal laden die Sopranistin Riikka Hakola und ihre internationalen Gäste zu einem außergewöhnlichen Abend auf die Ehrenburg. Erlesene Klänge aus Klassik und Romantik, ein kurzweiliges Spiel rund um die Werke Guiseppe Verdis und ein festliches Galadiner verbinden sich zu einem alle Sinne fesselnden Vergnügen!

„Seht einen König, machtvoll und erhaben, wie

er leichtfertig das Schicksal hier versucht und

wählen muss, auf welchem Pfad er fürder wandelt

aus Macbeth 

Ein besonderes Geschenk will der Dichter Masetto der Burgherrschaft machen: eine selbst verfasste Operngala mit der Musik berühmter Komponisten soll es werden, spannend wie "Macbeth", dramatisch wie "Rigoletto", kurzweilig wie "Giuditta". Während das Vorsprechen und -singen noch Guten erwarten lässt, geraten die Proben mehr und mehr aus den Fugen. Kann die Aufführung vor großem Publikum noch zum Erfolg werden? 

Ein prominenter Schauplatz für besondere Veranstaltungen ist die Ehrenburg allemal - was die finnische Sporanistin Riikka Hakola auch in diesem Jahr zum Anlass nimmt, die alten Mauern mit schönem Spiel zu erfüllen. Gemeinsam mit Jaakko Kortekangas und Sami Luttinen lässt sie, begleitet von einem internationalen Trio, Arien, Duette und Terzette von Guiseppe Verdi, von Mozart und Wagner, Lehar und Massenet erklingen.

Ein wundervoller Gaumenschmaus geselle sich hinzu: Neben Champagner (Brut) und Canapées zum Empfang erwarten Sie in der Pause ausgewählte Kleinigkeiten aus der Hofküche oder auf Wunsch auch ein üppiges Galadiner. Seien Sie willkommen zu einem alle Sinne fesselnden Abend auf der Ehrenburg!

Mitwirkende: Riikka Hakola (Sopran), Jaakko Kortekangas (Bariton), Sami Luttinen (Bass), Laura Rajanen (Violine), Johannes Ragg (Kontrabass), Jukka Nykänen (Piano), Sarah Friese und Harald Peinzke (Magistri Spectaculorum)