Ehrenburg-News / FdE A.D. 2020: Der Erste

Liebe Mitglieder, Freunde und Förderer der Mauern der Ehrenburg,

 

das Jahr 2019 ist wie im Flug vergangen und der Winter hat inzwischen Einzug im Hunsrück gehalten.

Wir hoffen, Sie konnten besinnliche Weihnachtstage genießen und wünschen Ihnen und Ihren Lieben ein FROHES NEUES JAHR und ALLES erdenklich Gute für 2020!

 

Bevor wir Ihnen einen kleinen Ausblick auf die kommende Saison geben, möchten wir noch einmal mit Ihnen zusammen auf das vergangene Jahr blicken.

 

Die „Lebendige Burg“ verzeichnete 2019 gute Besucherzahlen an den Sonn- und Feiertagen und hatte mit dem Geisterfest am 03.11.2019 für das vergangene Jahr Ihren letzten Öffnungstag. Zum Burgbrunch, dem Dinnerkrimi „Der stille Heinrich“ bzw. der „Höfischen Tafeley“ strömen jedoch auch weiterhin Gäste in die Mauern und lassen sich verzaubern.

 

Seit Ostern 2019 lädt ein neues Rätsel unter dem Titel „Vom im Schilde führen...“ unsere jungen Besucher zum Erkunden und Raten ein. Sprüche wie „Von etwas Lunte riechen“, „Die Tafel aufheben“ u. ä. werden in dazu passenden Teilen der Burg erklärt, so dass sich am Ende ein Lösungssatz ergibt.

Zum „Räuberfest“ lud ein spezielles Räuberrätsel zum Knobeln ein. Da dies eine schöne Ergänzung der Themenfeste darstellt, werden wir 2020 zum „Hexenfest“ und „Märchenfest“ ebenfalls eigene Rätsel konzipieren.

Zu gewinnen gibt es dann unter anderem einen Jahresbutton des Freundeskreises. Diese werden bei den Themenfesten – wie auch schon beim Geisterfest 2019 – ein jeweils thematisch passendes Motiv haben.

Zum Geisterfest gab es 2019 unter dem Titel „Monster, Mythen, Mutationen“ einen neuen Plot mit herrlich schrägen Figuren, Geschichten im Zeitreisebüro und schaurig schönen Mitmachrätseln.

Zudem gab es mit der „Castrum Nigra“ im Juli wieder eine bundesweit einmalige Veranstaltung und abgerundet wurde das Programm durch die monatlich stattfindenden Tafeleyen.

 

Sicher sind Sie schon gespannt, was für 2020 in Planung ist. Das Programm ist in Arbeit, wird nach und nach auf der Homepage veröffentlicht und natürlich auch wieder als Flyer verfügbar sein.

 

Einen kleinen Einblick schon vorab:

 

12./13.04.2020: Wie üblich erwacht die „Lebendige Burg“ mit dem „Frühlingsfest“ an Ostern aus der Winterruhe. Wer wäre besser geeignet als  „Ranunculus“ um mit mittelalterlicher Spielmannskunst die letzten Reste des Winters zu vertreiben?

01./03.05.2020: „Hexenfest“ – wiewunderliches Hexentreiben auf dem Burghof

31.05./01.06.2020: Zauberhafte Geschichten, zarte Klänge vom Spielmann, Handwerk und Spiel beim  „Märchenfest“

14.11.2020: Geschichten und Lieder zum St. Martin, Gaumenschmaus und Burgerkundung im Fackelschein bei der „Höfischen Tafeley – Martinsgansessen“

 

Wer nicht bis Ostern warten möchte und die kalte Jahreszeit mit wohlfeiner Unterhaltung füllen möchte, dem sei der Dinnerkrimi „Der stille Heinrich“ ans Herz gelegt. Fünf Akte voller Mord und Intrigen und vier schmackhafte Gänge kulinarischer Köstlichkeiten erwarten Sie – für Freundeskreismitglieder mit 10% Ermäßigung. Sichern Sie sich für den Februar oder März noch Ihren Platz an der Tafel und ermitteln Sie mit!

Auch zur „Höfischen Tafeley“ am 18.01. und 14.02.2020 gilt Ihre Ermäßigung. Zum Vier-Gang-Menü –  alter Sitte folgend auf Platten angerichtet und am Tisch von Gast zu Gast gereicht – erklingen Melodien und Geschichten aus alter Zeit und zum Abschluss wird beim Fackelgang am Fuße des höchsten Turmes ein Umtrunk unter dem Sternenzelt gereicht.

 

Ohne Sie, liebe Mitglieder, Freunde und Förderer, wäre die „Lebendige Burg“ nicht möglich. Wir bedanken uns für Ihre Treue und freuen uns, Sie auch 2020 an unserer Seite zu haben.

Ihren Beitrag werden wir in den nächsten Tagen einziehen. Den Button für 2020 überreichen wir Ihnen dann bei Ihrem ersten Besuch anno Domini 2020.

 

Wir freuen uns, Sie 2020 weiterhin als Freunde und Förderer in den Mauern der Ehrenburg begrüßen zu können.

 

Ihr Team der Ehrenburg