Ehrenburg-News / A.D. 2018: Der Siebte

Nebel, Mond und Zauberklänge

Am Mittwoch, den 21. November 2018 um 20 Uhr erklingen einmal mehr irische und bretonische Melodien im Rittersaal der Ehrenburg. Einen besonderen Herbstabend mit einem Spektrum von ungezügelter Lebenslust bis zu bitter-süßer Melancholie gestaltet der Ausnahmemusiker Jonny Robels mit seiner keltischen Harfe.

Ob  Eigenkomposition oder traditionelles Stück aus dem keltischen Kulturraum – immer verschmilzt Jonny Robels auf beinah übersinnliche Weise mit seinen selbst gebauten Instrumenten. „Die Nebel von Avalon“ oder Figuren von der Tafelrunde um den sagenhaften König Artus scheinen durch den Saal zu ziehen und zu schreiten, wenn er seine Stücke spielt. Als ehemaliger Jazzmusiker schafft Robels Klänge, die mit ihren uralten Sprachen und zauberhaften Melodien als Filmmusik der ganz großen Geschichten durchgehen würden. Wie die Barden in früheren Zeiten umgibt der Solist seine Ausführungen und Geschichten über die Kelten gern mit verspielt druidischer Atmosphäre. Seine Erzählungen würzt er mit seinem ureigenen Humor und bietet beste Unterhaltung. Sein immer zahlreicheres Publikum fordert er nun seit 17 Jahren stets zu intensiven emotionalen Reaktionen heraus.

Zum traditionellen Konzert am Buß- und Bettag gibt es wie gewohnt vorab oder in der Pause kleine Köstlichkeiten aus der Burgküche.

Karten zum Konzert „Nebel, Mond und Zauberklänge“ kosten 12 Euro, Mitglieder des "Freundeskreises der Ehrenburg e.V." zahlen 10 Euro, eine telefonische Voranmeldung wird erbeten unter 02605/3077 oder per Email: kontakt@ehrenburg.de


Ein Wintermärchen?

Oder doch blanke Realität? Nun, eigentlich beides…

Halten Sie sich fest: Für den Zeitraum vom 20. November 2018 bis zum 14. Dezember 2018 gewähren wir Ihnen mittwochs bis freitags die zweite Übernachtung im Doppelzimmer kostenfrei (exkl. Frühstück)! Wenn Sie eine Übernachtung buchten, käme demnach die zweite Nacht kostenfrei (exkl. Frühstück) hinzu!

Sie halten uns für überaus großzügig? Stimmt genau, vielen Dank! - Damit uns die ritterlichen Tugenden allerdings nicht zum Nachteil gereichen, folgt hier noch einmal das Angebot im Detail: Wenn Sie im Zeitraum vom 20. November 2018 bis zum 14. Dezember 2018 ein Doppelzimmer für zwei Nächte bei uns buchen - freie Kapazität vorausgesetzt - ist jeweils eine Nacht exkl. Frühstück unter folgenden Voraussetzungen für Sie kostenfrei:

-> Sie buchen ab heute, 20.11.2018, telefonisch oder per Mail; eine Buchung über unser eigenes oder andere Hotelportale sowie Vermittlungspartner ist bei dieser Aktion ausgeschlossen.

-> Der Zeitraum Ihrer Buchung inkl. der kostenfreien Nacht (exkl. Frühstück) liegt zwischen einem Mittwoch (früheste Anreise) und einem Freitag (späteste Abreise).

-> Die Buchung ist nicht kombinierbar mit anderen angebotenen Aktionen unseres Hauses.

-> Bereits getätigte Buchungen im Aktionszeitraum können nicht berücksichtigt werden;

-> sollten Sie eine vorhandene Buchung stornieren, werden wir das Zimmer an andere Interessenten weiter geben.

Und ganz wichtig: Bei Ihrer verbindlichen Buchung müssen Sie als Kennwort "Wintermärchen" angeben. 

Machen Sie ein solches aus unserem Angebot: Ihr ganz persönliches Märchen auf der Ehrenburg!

Herzliche Grüße - Wir freuen uns auf Sie!


Mittelalterkrimi

»Madbeth - Hexen auf Ehrenberg«

Der mittelalterliche Dinnerkrimi: Mord, Mystik und Drei-Gang-Menü, 19 Uhr, 76€ pro Person

 

A.D. 1324 Nach einem verheerenden Brand im naheliegenden Kloster St. Bonifatius hat Philipp von Ehrenberg den obdachlosen Mönchen Zuflucht in seinen Mauern gewährt. Einige aus der Klosterbibliothek gerettete Schriftstücke sorgen indes für Aufregung innerhalb der Bruderschaft und könnten nach Einschätzung des Abtes die ohnehin unklaren Machtverhältnisse im Reich weiter ins Wanken bringen. Zu einem eilig einberufenen Konvent versammelt man sich auf der Ehrenburg, doch die Beratungen werden jäh unterbrochen, als der Prior leblos zu Boden sinkt. Und es bleibt nicht bei einem Toten ...

Welch düsteres Spiel wird hier gespielt? Wo sind die Schriftstücke abgeblieben? Weiß der geistig verwirrte Kellerer mehr? Und was hat es mit der geheimnisvollen purpurnen Rose auf sich, von der der Sterbende sprach?

Sichern Sie sich einen Platz zum vierten Teil der Ehrenberg-Saga, erleben Sie hautnah ein dunkles Stück Mittelalter, schmausen Sie dazu nach Herzenslust in vier erlesenen Gängen - und ermitteln Sie in den Mordfällen mit!

 

Nächste Termine: Fr 30.11.18, Sa 01.12.18, Fr 14.12.18, Sa 15.12.18 und ab 2019 Fr 11.01., Sa 12.01., Fr 25.01., Sa 26.01.19, Fr 01.02., Sa 02.02., Fr 15.02., Sa 16.02.19, Fr 22.03., Sa 23.03., Fr 29.03. und Sa 30.03.2019


Zaubertafeley

Das Testament des Magiers

Samstag, den 23.02.2019 19Uhr (Einlass 18.30Uhr)

Zauberkunst und Theater mit Andreas Krall, Fingerfoodbuffet, 19 Uhr, 55€

Zauberkünstler Andreas Krall präsentiert zum zweiten Mal auf der Ehrenburg eine Zaubershow aus der „Guten alten Zeit“, inspiriert von den Glanzzeiten des Varietés in den 20er Jahren. Und diese Show hat noch ein besonderes Geheimnis, denn die Kunststücke stehen nicht nur für sich, sondern erzählen auch die Geschichte eines Magiers, von seinem rätselhaften Verschwinden und vom Geheimnis seines Nachlasses. So verbirgt sich unter dem doppelten Boden der Zauberkunst noch ein spannendes und stimmungsvolles Theaterstück. So lässt sich Zauberkunst hautnah und atmosphärisch dicht erleben: ohne Kameratricks und aus nächster Nähe.

Zur Einstimmung in den Abend werden ein Glas Sekt und ein Fingerfood-Buffet gereicht.

Anmeldung unter kontakt@ehrenburg.de oder telefonisch unter 02605-3077